2. Bauabschnitt von Wartekuppe bis Dennhäuser Straße

Allgemeines

Nachdem der 1. Bauabschnitt der Eselsgraben-Renaturierung in 2012 abgeschlossen wurde, hat die Firma HERMANN RIEDE aus Kassel mit den Arbeiten zur Realisierung des 2. Bauabschnittes der Eselsgraben-Gewässerrenaturierung begonnen.

In dieser zweiten und damit letzten Bauphase wurde die vorhandene Gewässerverrohrung vom Weg unterhalb des Hochwasserrückhaltebeckens ‚Wartekuppe‘ bis zum Auslauf stillgelegt und ein offener Gewässerverlauf im Grünzug unter Berücksichtigung des vorhandenen Baumbestandes angelegt.

Nach der Bewilligung einer Zuwendung in Höhe von ca. 200.000 EURO bei Gesamtkosten von ca. 350.000 EURO für beide Bauabschnitt über das Landesprogramm „Gewässerentwicklung und Hochwasserschutz“ durch das Hessische Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Dezember 2011 folgten zuerst die Ausführungsplanung durch das beauftragte Ing.-Büro PLF und die anschließende Umsetzung des 1.Bauabschnitts.

Planungsgrundsätze zum 2. Bauabschnitt:

Innerhalb der vorgegebenen Grenzen erhielt das Gewässer unter Berücksichtigung des vorhandenen Baumbestands wieder einen naturnahen, leicht mäandrierenden Verlauf mit variierenden Sohlbreiten und Böschungsneigungen. Um ein Abrutschen der Böschungen zu vermeiden, wurden Mindestneigungen von 1:2 nicht unterschritten.

Lageplan 2. Bauabschnitt

Lageplan 2. Bauabschnitt


Klicken Sie auf das Bild für einen Große Darstellung

Auspflockung der neuen Gewässerführung

Die Sohlhöhen und Gefälle orientieren sich an den vorhandenen Geländeverhältnissen. Die bislang vorhandene Verrohrung des Eselsgrabens wurde dabei aufgehoben und das Gewässer komplett offen gestaltet.

Kampfmittel:

Vor Baubeginn des 2. Bauabschnittes erfolgte die notwendige Kampfmittelsondierung, die keine Verdachtsflächen ergab, so dass keine baubegleitende Sondierung erforderlich war.

Durchführung:

Nach Durchführung der VOB-Ausschreibung und anschließender Vergabe hatte die bauausführende Firma Anfang September 2013 mit den Arbeiten begonnen.

Aufgrund der guten Witterung konnte die Maßnahme zügig durchgeführt werden und die abschließenden Pflanzungen konnten noch im November 2013 fertiggestellt werden.

Bilder zum 2. und damit letzten Bauabschnitt

  • Modellierung der Sohle und der Böschungen Klicken Sie auf das Bild für einen Große Darstellung
  • Modellierung der Sohle und der Böschungen
  • Gewässerabschnitt nach Fertigstellung und erfolgter Bepflanzung

Ansprechpartner Naturnahe Gestaltung / Renaturierung

Herr D. Wagner

Tel  0561 987-6507

Fax 0561 987-6466

Email

Redaktion Homepage KASSELWASSER

Herr K. Köhler

Tel  0561 987-6427

Fax 0561 987-6464

Email