Wassernetzspülungen in Kassel ab 18. September

Kurzzeitige Unterbrechung der Versorgung in einigen Bereichen der Stadt

Im Kasseler Stadtteil Nordholland spült die Städtische Werke Netz + Service GmbH (NSG) im Auftrag von KASSELWASSER und mit Hilfe eines weiteren beauftragten Unternehmens ab Montag, 18. September, die Trinkwasserleitungen.

Während der insgesamt vier Wochen wird die Trinkwasserversorgung der Anlieger jeweils ein, höchstens zwei Mal für jeweils vier bis sechs Stunden unterbrochen.

Nachtspülung 18.09.2017 - (voraussichtlich) 22.09.2017 Plan: blauer Bereich

Im angrenzenden Bereich bis zum Klinikum Kassel und der Universität Kassel erfolgen die Wassernetzspülungen ausschließlich in einigen wenigen ausgewählten Nächten.

Tagspülung 25.09.2017 - (voraussichtlich) 06.10.2017 Plan: gelber Bereich

Einbezogen wird eine Fläche von der Wendeschleife Holländische Straße entlang der Holländischen Straße bis etwa in Höhe der Eisenschmiede und dem Tannenheckerweg.

Impuls-Spültechnik

Gespült wird von der Netz + Service GmbH im Auftrag von Kassel Wasser und mit Hilfe eines Fachunternehmens, dass die Impuls-Spültechnik einsetzt. Dabei wird dem Spülwasser impulsartig gefilterte, komprimierte Luft zugesetzt. Luftblasen und Wasser im Wechsel sorgen dafür, dass Ablagerungen gelöst und ausgeschwemmt werden.

Die Rohrnetzreinigung mit diesem speziellen Impuls-Spül-Verfahren wird regelmäßig vorgenommen und entfernt Ablagerungen in den Wasserleitungen. Es handelt sich bei den Ablagerungen um natürliche Stoffe, die im Wasser vorkommen, wie Kalkausfällungen, Eisen- und Manganschlämme.

Impulsspuelung_2017.jpg

Bereiche der Tages- und der Nachtspülungen


Impulsspülverfahren

Spülungen dienen der Pflege des Trinkwasserleitungssystems und damit der nachhaltigen Sicherung der Trinkwasserqualität.

Durch das Impuls-Spülverfahren unter Zugabe von gereinigter Luft sollen mögliche Schwebstoffablagerungen ausgetragen werden. Die Anwohner in den Straßenzügen, in denen vor allem die Hauptleitungen, zum Teil auch Hausanschlüsse, gespült werden, werden über die kurzzeitigen Unterbrechungen ihrer Wasserversorgung auch per Hauswurfpost informiert.

Obwohl in der Trinkwasserleitung nur klares Wasser transportiert wird, könnten sich dort Stoffe abgelagert haben. Es handelt sich um im Wasser gelöste Stoffe, wie z. B. um Mineralien. Die sind ganz normal und nicht schädlich. Ohne diese regelmäßigen Spülungen können sich diese Stoffe in den Trinkwasserleitungen absetzen.

Deswegen spülen wir die Leitungen mit einem Luft-Wassergemisch unter hohem Druck. Wir nutzen dieses mechanische Druckspülverfahren, um keine Chemikalien zusetzen zu müssen.

Da in Ihrer Nachbarschaft ebenfalls gespült wird, kann es in der nächsten Zeit zu weiteren Druckschwankungen oder zu milchigen Trübungen des Trinkwassers kommen. Diese Trübungen sind völlig harmlos und hygienisch unbedenklich. Ursache dafür sind Luftreste in der Leitung, die nach kurzer Zeit entweichen. Sie können das Trinkwasser uneingeschränkt nutzen.

Wir beantworten Ihre Fragen:

tagsüber bis 16:00 Uhr (Freitags bis 13:00 Uhr)
unter der Rufnummer (0561) 5745 - 2268

nach 16:00 Uhr (Freitags nach 13:00 Uhr)
unter der Rufnummer (0561) 5745 - 2014

Der beigefügte Kartenausschnitt zeigt die Bereiche der Netzspülung

Übersichtskarte (PDF | 5,59 MB)

Die Karte zeigt die Bereiche der Tages- und der Nachtspülungen

Fragen zum Spülverfahren

tagsüber bis 16:00 Uhr (Freitags bis 13:00 Uhr)

Tel  (0561) 5745 - 2268

Fragen zum Spülverfahren

nach 16:00 Uhr (Freitags ab 13:00 Uhr)

Tel  (0561) 5745 - 2014